Dabei sein ist alles … und viel einfacher als du denkst

admin | 28. November 2020

Du möchtest Equaletics unterstützen?

Ein Verein ohne Mitglieder und Unterstützer*innen ist kaum mehr als ein Eintrag im Register. Schwarze Buchstaben auf weißem Papier, hier und da ein Stempel. Doch Equaletics will viel mehr sein, Equaletics will etwas bewegen!

Um dieses große Versprechen auch einlösen zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen.

Viele wünschen sich einen Sport, der allen – ganz unabhängig von Faktoren wie Geschlecht, Herkunft oder Sprache – gerechte Chancen gibt. Wünschst du dir das auch?

Die gute Nachricht: Du kannst etwas dazu beitragen, dass wir alle diesem Ideal näherkommen. Wir wissen, dass nicht jede Form der Beteiligung für alle Menschen und jede Lebensphase geeignet ist. Doch keine Sorge, denn wir brauchen Eure Hilfe auf ganz unterschiedliche Weise. Eure Vielfalt ist unser Glück!

Auch du bereicherst Equaletics! Versprochen.

Hier findest du einen Überblick darüber, wie Partizipation bei Equaletics aussehen kann:

Mitgliedschaft:

Wie in den meisten Vereinen sind Mitglieder auch bei Equaletics die tragenden Säulen des Vereins. Ein faires Beitragssystems nimmt sensibel auf veränderte Lebenssituationen Rücksicht und gibt unserem Vorhaben regelmäßige Einnahmen und finanzielle Sicherheit. Gleichzeitig können sich Mitglieder auf vielfältige Weise aktiv beteiligen: Etwa indem sie Arbeitsgruppen (AGs) gründen, diese leiten oder inhaltlichen Arbeit mitwirken. Außerdem erhalten sie Stimmrecht bei Mitgliederversammlungen, können dort Vorschläge einbringen oder sich um Vereinsämter bewerben.

Fördermitgliedschaft:

Diese richtet sich insbesondere an andere Vereine, Initiativen und Organisationen. Wir glauben daran, dass wir mit Gleichgesinnten dann am meisten erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Fördermitglieder profitieren von der Vernetzung, Beratung und der Vertretung gemeinsamer Interessen.

Steady:

Sportverein, Musikschule, Schulförderverein, Partei, Gewerkschaft, NGO – Mitgliedschaften sammeln ist  nicht nur weitverbreitet sondern auch überaus lobenswert. Doch nicht immer möchten sich Menschen an einen Verein oder eine Sache binden. Wer uns trotzdem regelmäßig mit einem kleineren oder größeren Betrag unterstützen möchte, der*die kann dies über Steady tun – ganz flexibel und monatlich kündbar.

Spende:

Wer seine Unterstützung finanziell zum Ausdruck bringe möchte, dies aber nur einmalig oder zweckgebunden, der*die kann auf einen Klassiker zurückgreifen: die Geldspende. Egal wie viele Vorkommastellen – jeder Beitrag kommt (gut) an. Sobald Equaletics als gemeinnützig anerkannt ist, können wir hierfür auch Spendenbescheinigungen ausstellen. Du kannst und möchtest uns lieber mit Sach- oder Aufwandsspenden unterstützen – melde dich gerne bei uns!

AG-Arbeit:

Auf euren Vorschlag hin können AGs neu gegründet oder Inhalte mit auf die Agenda genommen werden. Unsere AG-Richtlinien erlauben interessierten Nicht-Mitgliedern nicht nur die Mitarbeit in Arbeitsgruppe, nein, sie ist sogar ausdrücklich erwünscht! Ihr habt Ideen zu Themen oder Projekten – dann schreibt uns!

Feedback und Kritik:

Ob Schreibfehler, inhaltliche Anmerkungen, Lob oder Widerspruch. Durch euer Feedback lernen wir, vermeiden Missverständnisse und Fehler, erweitern unser Wissen, gewinnen neue Perspektiven und entwickeln so Equaletics weiter.

Aufmerksamkeit:

Wir sind nicht nur davon überzeugt, dass die Ziele, für die wir kämpfen, enorm wichtig sind, sondern auch, dass viele unsere Ansichten teilen und unser Vorhaben unterstützen. Der Erfolg von Equaletics und, noch viel wichtiger, der Erfolg einer gerechteren Gesellschafsvision hängen maßgeblich davon ab, ob für Themen Bewusstsein geschafft wird, diese bekannt sind und darüber debattiert wird. Dazu kannst du beitragen:

Du kennst jemanden, der möglicherweise bei Equaletics mitwirken oder uns unterstützen möchte? Dann sprich diese Person doch einfach mal an! Du findest unsere Arbeit oder ein bestimmtes Projekt toll? Dann teile es mit deinen Freund*innen, deiner Familie oder in deinem (beruflichen) Netzwerk. Du interessierst dich für Equaletics und unsere Arbeit? Dann abonniere unseren Newsletter und folge uns auf Facebook, Instagram und / oder Twitter.

Alltag:

Veränderung braucht Umdenken. Viele diskriminierende, ungerechte Strukturen sind über Jahrzehnte und Jahrhunderte gewachsen. Benachteiligungen, worunter viele leiden, sind für andere unhinterfragte Normalität. Es ist aber kein Naturgesetz, dass viele Frauen* weniger verdienen oder LGBTQIA*-Menschen noch immer Diskriminierung und Feindseligkeit erleben. Unsere Gesellschaft wurde von Menschen so eingerichtet – und nur durch Menschen kann sie verändert werden.

Ob im Familienkreis, im Verein, bei Veranstaltungen oder im Netz: Je mehr ihre Stimme gegen Unrecht erheben, desto schwerer lässt sich ihr Ruf ignorieren.

Egal für welche Art der Partizipation du dich entscheidest: Wir danken dir!

Du hast weitere Ideen wie du oder andere sich bei Equaletics einbringen könnten? Dann melde dich! Oder du hast Fragen? Dann zögere nicht stefan.morlock@equaletics.org zu kontaktieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.